Evangelische Kirchengemeinde Kittlitz

Die Kirchengemeinde umfasst die Dörfer Schönfeld, Lichtenau, Eisdorf und Kittlitz selbst. Hinter diesen Namen steht die Erinnerung an verschwundene Orte. Genannt seien stellvertretend das alte Schönfeld, Seese und Tornow. Diese sind ebenso der Braunkohleförderung gewichen wie die dort vorhandenen Kirchengebäude. Heute steht in Kittlitz eine Doppelhaushälfte zur Verfügung, die in mühevoller Eigeninitiative ausgebaut wurde. Hier werden monatlich und an den großen kirchlichen Festtagen Gottesdienste gefeiert. Im Gottesdienstraum finden Teile der alten Schönfelder Kirche wie die Glasfenster, das Altarkreuz oder die wunderschöne Taufschale weiterhin Verwendung. Sie geben dem Ort trotz aller Bescheidenheit den Charakter eines Sakralraums.

Die Gemeinde Kittlitz zieht aus ihrer Geschichte die beachtliche Fähigkeit, Dinge realistisch einzuschätzen. „Was können wir? Was können wir nicht?“ Das wird diskutiert und gesehen. Und was sie können, wird dann auch zielstrebig und hartnäckig angegangen. Beim jährlichen Gottesdienst im Freien fassen alle mit an. Anschließend wird die Gemeinschaft bei Speisen gepflegt, deren Zutaten frisch von den Höfen kommen. Am Heiligen Abend lädt die Gemeinde zu einer Christvesper mit Esel und Schaf in der Scheune.

Der Gemeindekirchenrat legt nicht nur Wert auf die Selbständigkeit der Kirchengemeinde, er weiß den damit verbundenen Anspruch auch zu füllen. Gleichzeitig verweigert er sich notwendigen Kooperationen nicht. Insbesondere das Verhältnis zur Kirchengemeinde Lübbenau-Neustadt kann als gut bezeichnet werden. Gemeinsam fahren beide Gemeindekirchenräte jährlich für ein Wochenende weg. Sie entdecken Neues und arbeiten intensiv an einem grundlegenden theologischen Thema. „Die Kittlitzer“ tragen hier eine bodenständige Frömmigkeit ein, die zu unterscheiden weiß, und von täglichen Ritualen wie dem Gebet oder dem Lesen kurzer Texte geprägt ist.

Sie finden das Gemeindehaus in der Kittlitzer Dorfstraße 15, 03222 Lübbenau / Spreewald OT Kittlitz.