Liebe Freunde der Kirchenmusik in Lübbenau, liebe Gäste aus nah und fern!

Ich freue mich, Sie im Herzen des Spreewaldes, in Lübbenau, begrüßen zu dürfen.
„Die Musik ist eine Gabe und ein Geschenk Gottes; sie vertreibt den Teufel und macht die Menschen fröhlich“ — so beschrieb Martin Luther die Bedeutung der Musik  für Glaube und Gemüt. Das ganze Jahr hindurch werden die Kirchen des Pfarrsprengels Lübbenau und Umland mit vielfältigen Klängen gefüllt — mit Orgel, Kinderstimmen oder Gesang: In den Gottesdiensten, ob für Groß oder Klein, sowie zu den Sommermusiken (Mai bis September), bei denen Musiker von nah und fern zu Gast sind, werden sie zu hören sein.

So darf ich Sie im Namen aller Gemeinden zu den zahlreichen Gottesdiensten und Konzerten sowie dem Verweilen und Genießen der Musik in den Kirchen  einladen. Seien Sie uns von Herzen willkommen!

Ihre Kantorin Katharina Schröder

Hinweis für Konzerte mit Eintritt: Karten sind im Vorverkauf in Lübbenau bei Augenoptik-Schmidt (Ehm-Welk-Str. 18 / Straße des Friedens 22), Teehaus Meyer (Ehm-Welk-Str. 8), Spreewelten im Bahnhof (Bahnhofstr. 3d) und der Touristinformation (Ehm-Welk-Str. 15) erhältlich. Gern können Sie Karten telefonisch oder per Mail in den Gemeindebüros des Pfarrpsrengels bestellen oder an der Abendkasse hinterlegen lassen.

Zwölf Uhr mittags – 30 Minuten Orgelmusik

29. Mai bis 30. Oktober 2020 | freitags 12 Uhr | Nikolaikirche Lübbenau

Gönnen Sie sich für 30 Minuten eine Pause vom Alltag: Auch in diesem Jahr gilt eine herzliche Einladung in die Nikolaikirche Lübbenau —immer freitags „Zwölf Uhr mittags“ zu einer 30-minütigen Orgelmusik. Ein Ruhepunkt am Tag und in der Woche, gestaltet von Konzertorganisten, Kirchenmusikern der Region sowie Orgelschülern.

Eintritt frei, Spende erbeten

Johanna Bergmann © Guido Werner, HfM Weimar

Eine Zeitreise von Bach bis Reger

Sonntag, 24. Mai 2020 | 17 Uhr | Nikolaikirche Lübbenau

Johanna Bergmann (Weimar) nimmt das Publikum auf eine Reise mit Kompositionen von Bach, Mendelssohn, Morandi bis  hin zu Reger an der Jehmlich-Orgel in der Lübbenauer Nikolaikirche. Das technisch einwandfreie Spiel und die hingebende Interpretation von Musikwerken der Kirchenmusikstudentin und Kantorin aus Ohrdruf hat schon vielerorts die Zuhörer ihrer Konzerte beeindruckt.

Eintritt: VVK: 8€ / 5€, AK: 10€ / 7€

Anna Wierer (Flöte), João Segurado (Orgel)

Klänge der Spätromantik – Konzert für Orgel und Flöte

Sonntag, 26. Juli 2020 | 17 Uhr | Nikolaikirche Lübbenau

Das Eröffnungskonzert der Lübbenauer Sommermusiken geben die Konzertflötistin Anna Wierer (Berlin) sowie der Konzertorganist João Segurado (Cottbus) mit einem Programm für Querflöte und Orgel, welches die Nikolaikirche mit Klängen der Spätromantik füllt.
Die beiden hochrenommierten Musiker, Preisträger verschiedener Wettbewerbe und konzertierend im In- und Ausland, bringen Werke von u.a. Jehan Alain, Hermann Schroeder und Johann Sebastian Bach zu Gehör. Der in unserer Region eher unbekannte Komponist Jehan Alain begeht in diesem Jahr seinen 80. Todestag. Der nur 29 Jahre alt gewordene Tondichter hat ein unfassbar großes und v.a. die Musikgeschichte prägendes Werk mit über 140 Kompositionen und einer ganz eigenen Klangsprache hinterlassen. Sein kompositorisches Schaffen wurde nicht nur durch die musikalische Sprache von Claude Debussy und Olivier Messiaen beeinflusst, sondern ebenso durch fernöstliche Musik, Tanz und Philosophie, das neu erwachte Interesse an der Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts und den Jazz.
Anna Wierer und João Segurado laden die Zuhörer zu einer ganz besonderen Reise und zu einem Klangerlebnis ein, deren Strukturen und Farben an die Bilder Claude Monets erinnern.

Eintritt: VVK: 8€ / 5€, AK: 10€ / 7€

Pegasus-Quartett © privat

„Es war einmal…“ – Das Pegasus-Quartett singt Erzählungen aus vergangenen Zeiten

Sonntag, 30. August 2020 | 17 Uhr | Nikolaikirche Lübbenau

4 Sänger gründen im Sommer 2018 ein Quartett, denn 4 ausgebildete Musiker teilen ihre Liebe zum a-cappella-Gesang. 4 Vokalisten geben sich einen Namen: „Pegasus Quartett“, inspiriert durch das Sternbild namens „Pegasus“, dessen 4 Hauptsterne ein Quadrat bilden. Die Zahl 4 macht ihr Ensemble aus. 4-stimmige Gesangsliteratur von der Renaissance bis zur Moderne bringen zum Klingen:

Claudia Jennings (Sopran), Isabel Felgenhauer (Alt), Tobias Fahnert (Tenor) & Alexander Lust (Bass)

Eintritt: VVK: 8€ / 5€, AK: 10€ / 7€

„If Music be the Food of Love“ – 

Sonntag, 27. September 2020 | 17 Uhr | Nikolaikirche Lübbenau

Kantorin Katharina Schröder (Lübbenau) und der Konzertorganist João Segruado musizieren gemeinsam und stellen Lieder der Renaissance und des Frühbarocks aus Deutschland, Frankreich, England und Portugal vor.

Eintritt: VVK: 8€ / 5€, AK: 10€ / 7€

Musik zum Mitnehmen: Klänge der Jehmlich-Orgel in der Nikolaikirche Lübbenau

Orgellandschaft Niederlausitz Monographien

Der Konzertorganist João Segurado spielt österliche Orgelmusik an der Jehmlich-Orgel (1984/2010) der Nikolaikirche Lübbenau. Die Präsentation der Orgel gelingt durch die einzigartige Interpretation und enorme Vielfalt der ausgewählten Werke meisterhaft. Der Bogen spannt sich von frühbarocken Orgelwerken, über romantische Kompositionen bis hin zu zeitgenössicher Musik. Einmalig ist diese CD durch die speziell für dieses Projekt gesetzte Komposition des jungen Konzertorganisten und Komponisten. Komplettiert wird die CD durch ein ausführliches Booklet mit informativen Beiträgen zu Ort, Kirche und Musikwerken sowie zahlreichen Fotos.

Preis: 9,50 Euro
Erhältlich im Gemeindebüro Lübbenau-Altstadt und bei Teehaus Meyer (Ehm-Welk-Str. 8, 03222 Lübbenau).

Weitere Veranstaltungen des Kirchenkreises Niederlausitz und der Landeskirche „Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz“ (EKBO) finden Sie hier: