Liebe Freunde der Kirchenmusik in Lübbenau, liebe Gäste aus nah und fern!

Ich freue mich, Sie im Herzen des Spreewaldes, in Lübbenau, begrüßen zu dürfen.
„Die Musik ist eine Gabe und ein Geschenk Gottes; sie vertreibt den Teufel und macht die Menschen fröhlich“ — so beschrieb Martin Luther die Bedeutung der Musik  für Glaube und Gemüt. Das ganze Jahr hindurch werden die Kirchen des Pfarrsprengels Lübbenau und Umland mit vielfältigen Klängen gefüllt — mit Orgel, Kinderstimmen oder Gesang: In den Gottesdiensten, ob für Groß oder Klein, sowie zu den Sommermusiken (Mai bis September), bei denen Musiker von nah und fern zu Gast sind, werden sie zu hören sein.

So darf ich Sie im Namen aller Gemeinden zu den zahlreichen Gottesdiensten und Konzerten sowie dem Verweilen und Genießen der Musik in den Kirchen  einladen. Seien Sie uns von Herzen willkommen!

Ihre Kantorin Katharina Schröder

Hinweis für Konzerte mit Eintritt: Karten sind im Vorverkauf in Lübbenau bei Augenoptik-Schmidt (Ehm-Welk-Str. 18 / Straße des Friedens 22), Teehaus Meyer (Ehm-Welk-Str. 8), Spreewelten im Bahnhof (Bahnhofstr. 3d) und der Touristinformation (Ehm-Welk-Str. 15) erhältlich. Gern können Sie Karten telefonisch oder per Mail in den Gemeindebüros des Pfarrpsrengels bestellen oder an der Abendkasse hinterlegen lassen.

Die Orgel ist Instrument des Jahres!

Seit 2010 kürt Deutschland ein Musikinstrument zum „Instrument des Jahres“. Die Landesmusikräte Baden- Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saar, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen haben die Orgel zum „Instrument des Jahres“ 2021 gekürt. Sie ist damit das erste Tasteninstrument, das zum Instrument des Jahres erklärt wird. Die Orgel gilt als das größte aller Musikinstrumente sowie das tiefste und höchste, das lauteste und leiseste. Seit 2017 sind Orgelmusik und Orgelbau durch die UNESCO als immaterielles Kulturerbe anerkannt – alles Gründe, das Instrument ein Jahr lang zu feiern. Die Schirmherrschaft zum Instrument des Jahres haben der Berliner Erzbischof Heiner Koch und Bischof Christian Stäblein übernommen.

Im Orgeljahr sollen Neugier und Aufmerksamkeit folgendermaßen auf das Instrument gelenkt werden: Gemeinsam mit der berlinHistory- App haben die Landesmusikräte eine Orgel-App entwickelt, welche die Orgelvielfalt Berlins erlebbar machen möchte. Orgelrundgänge und Podcasts, Informationstexte, Bilder, Dispositionen, Klangbeispiele und Videos bringen den großen Orgelschatz direkt aufs Smartphone. Konzertanter Höhepunkt ist das Orgelband – 365 Orgelkonzerte: Jeden Tag findet eine Veranstaltung rund um die Orgel statt. Das Orgelband schlängelt sich durch ganz Berlin und Brandenburg. Dabei wandern Orgelpfeifen von Ort zu Ort und verbinden die Konzerte, Workshops, Führungen, Vespern usw. miteinander. (www.landesmusikrat-berlin.de)

Das Orgelband wird im Monat Mai in den Kirchenkreisen Cottbus und Niederlausitz zu Gast sein. Innerhalb des Orgelbandes und des Festjahres  stellen die diesjährigen Konzerte im Pfarrsprengel Lübbenau und Umland die Orgel v.a. als Konzertinstrument in all ihren Facetten in den Fokus: Von Mittagsmusik über Solokonzert bis hin zum JazzKonzert — zu allen Veranstaltungen gilt eine herzliche Einladung die Orgel ganz neu zu erleben!

Zwölf Uhr mittags – 30 Minuten Orgelmusik

14. Mai bis 29. Oktober 2021 | freitags 12 Uhr | Nikolaikirche Lübbenau

Gönnen Sie sich für 30 Minuten eine Pause vom Alltag: Auch in diesem Jahr gilt eine herzliche Einladung in die Nikolaikirche Lübbenau —immer freitags „Zwölf Uhr mittags“ zu einer 30-minütigen Orgelmusik. Ein Ruhepunkt am Tag und in der Woche, gestaltet von Konzertorganisten, Kirchenmusikern der Region sowie Orgelschülern.

Eintritt frei, Spende erbeten

Orgelvesper – Die Orgel im Fokus

Von Lübbenau nach Lübeck und zurück

Sonntag, 18. Juli 2021 | 17 Uhr | Nikolaikirche Lübbenau

Hanna-Lena Freye (Lübeck), aufgewachsen in Lübbenau, hat die Liebe zum Orgelspiel an der Jehmlich-Orgel in der Nikolaikirche entdeckt. Nach längjähriger Klavierausbildung, erfolgreicher Teilnahme an Jugend Musiziert, bei dem sie u.a. die Finalrunde beim Bundeswettbewerb in der Kategorie „Orgel-Solo“ in Lübeck 2018 erreichte, studiert sie nun in derselben Stadt Kirchenmusik. Diesen Sommer wird sie ein Solo- Orgelkonzert in ihrer Heimat, der Nikolaikirche Lübbenau, geben.

Eintritt frei, Spende erbeten

Orgelvesper – Die Orgel im Fokus

Eine Zeitreise von Bach bis Reger

Sonntag, 22. August 2021 | 17 Uhr | Nikolaikirche Lübbenau

Johanna Bergmann (Weimar) nimmt das Publikum auf eine Reise mit Kompositionen von Bach, Mendelssohn, Morandi bis hin zu Reger an der Jehmlich- Orgel in der Lübbenauer Nikolaikirche. Das technisch einwandfreie Spiel und die hingebende Interpretation von Musikwerken der Studentin im Fach Orgel (Master) und Kantorin aus der Bachstadt Ohrdruf hat schon vielerorts die Zuhörer ihrer Konzerte beeindruckt.

Eintritt frei, Spende erbeten

JazzKonzert – Orgel und Licht

Dienstag, 14. September 2021 | 20 Uhr | Nikolaikirche (in Zusammenarbeit mit dem Spreewaldatelier Lübbenau)

Zwei international hoch renommierte Musiker bestreiten ein Konzert der Extra-Klasse: Kit Downes (London/Großbritannien) und João Segurado (Cottbus/Deutschland) werden gemeinsam Jazz improvisieren. Dabei heben sie das Instrument „Orgel“ aus dem klassischen Umfeld der Kirche und des Konzertsaals heraus und lassen es als Konzertinstrument erleuchten. João Segurado wird aus der Jehmlich-Orgel (1984) auf der Empore in der Nikolaikirche ungeahnte Klänge hervorlocken und gemeinsam mit Kit Downes, der an einer legendären Jazz-Orgel, der Hammond-Orgel, mitten im Kirchenraum mit jazzigen Klängen improvisiert, in einen musikalischen Dialog gehen. Begleitet werden beide Musiker von Lichteffekten im Inneren und Äußeren des Kirchenraums.

VVK: 10€ / 8€ | AK: 12€ / 10€

Orgelwandelkonzert – mit dem Fahrrad von Lübbenau nach Lübben

Himmelfahrt Donnerstag, 26. Mai 2022 | 15 Uhr Nikolaikirche Lübbenau | 18 Uhr Paul-Gerhardt-Kirche Lübben

Zwei Orgeln und zwei Orte verbunden mit dem Fahrrad durch den Spreewald: Groß und Klein, Jung und Alt, Sportbegeisterte und Genießer – alle sind sie gleichermaßen eingeladen zur „Orgel-Fahrradtour“. Der Konzertorganist João Segurado (Cottbus/Deutschland) musiziert an der Jehmlich-Orgel von 1984 in der Nikolaikirche Lübbenau und der Schuke-Orgel von 1906 in der Paul-Gerhardt-Kirche Lübben. Dazwischen fährt Kantor Johannes Leonardy mit dem Publikum auf dem Fahrrad von Lübbenau nach Lübben und lädt anschließend zum Grillen, Austausch und Verweilen ein.

Eintritt frei, Spende erbeten

Musik zum Mitnehmen: Klänge der Jehmlich-Orgel in der Nikolaikirche Lübbenau

Orgellandschaft Niederlausitz Monographien

Der Konzertorganist João Segurado spielt österliche Orgelmusik an der Jehmlich-Orgel (1984/2010) der Nikolaikirche Lübbenau. Die Präsentation der Orgel gelingt durch die einzigartige Interpretation und enorme Vielfalt der ausgewählten Werke meisterhaft. Der Bogen spannt sich von frühbarocken Orgelwerken, über romantische Kompositionen bis hin zu zeitgenössicher Musik. Einmalig ist diese CD durch die speziell für dieses Projekt gesetzte Komposition des jungen Konzertorganisten und Komponisten. Komplettiert wird die CD durch ein ausführliches Booklet mit informativen Beiträgen zu Ort, Kirche und Musikwerken sowie zahlreichen Fotos.

Preis: 9,50 Euro
Erhältlich im Gemeindebüro Lübbenau-Altstadt und bei Teehaus Meyer (Ehm-Welk-Str. 8 03222 Lübbenau, Tel.: 03542 879045).

Weitere Veranstaltungen des Kirchenkreises Niederlausitz und der Landeskirche „Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz“ (EKBO) finden Sie hier: